Short Show BAUMSCHULE with BÄNNINGER & WISKEMANN

Exhibition
Participating Artist
BÄNNINGER & WISKEMANN
Duration
September 07 - September 15 2017
Opening
September 07 2017 at 6 pm

Das Künstlerpaar BÄNNINGER & WISKEMANN geht bewusst immer getrennte künstlerische Wege, dennoch arbeitet sie seit längerem auch regelmässig zusammen. Ihre Performances und Ausstellungen haben immer einen sehr aktiven und partizipativen Charakter. Christine Bänninger & Peti Wiskemann denken sich meist erst eine Handlung bzw. eine Art Ideenskizze aus und beziehen sich dann auf den Ort und ihr Umfeld. Wir sind gespannt wie sie die TART sehen.

In der neuen Arbeit von Christine Bänninger und Peti Wiskemann geht es ums Thema Wachsen, Wildnis, Natur und Kultur. Baumschule, kultivierte Natur. Aus Altkarton und Altholz zimmern und tackern die beiden sogennante Bäumchen, an Bäume erinnernde Installationen, zusammen. Ihre Vorgehensweise ist eine ähnliche wie bei früheren Arbeiten; Bänninger bemalt den Karton und Wiskemann zeichnet darauf. Danach entwickeln sie gemeinsam die einzelnen Objekte.
Die Naturserie des Künstlerpaars hat vor 2 Jahren mit der Kunstaktion «und andere wilde Pflänzchen» im Kunstraum oxyd in Winterthur begonnen.
Die zweite Installation «Wildwuchs» ist ein Dschungel, ein Dickicht, vielleicht ein Zauberwald auf jedenfall Wildnis. Hängende Äste, Lianen und Blätter aus bemalten, überarbeiteten Kartons lassen der Fantasie freien Lauf.
Die dritte Serie «Wälder für Menschen» sind Monotypien, die die beiden auf Fotos aus Waldbüchern gedruckt haben. Die Vorgehensweise ist wieder ein Hin- und Her. Diesmal wird auf eine Glasplatte gemalt und gezeichnet, dann auf Buchseiten gedruckt. So sind überraschende neue Bilder entstanden.
Christine Bänninger und Peti Wiskemann entwickeln seit 20 Jahren gemeinsam regelmässig Kunstprojekte im In- und Ausland. Daneben arbeiten beide an ihrem eigenen Werk, Bänninger als Malerin und Performerin, Wiskemann als Zeichner und Aktionskünstler.
In den letzten zwei Jahren waren sie mit ihrer gemeinsamen Arbeit «Transaktion» an der Ausstellung Werk/Kunst/Werk in Kassel, mit ihrem Projekt «Kunstpost» am Theaterspektakel in Zürich und im Museümli in Buchs SG, mit einer 6 stündigen Aktion «und andere wilde Pflänzchen» im Kunstraum oxyd in Winterthur vertreten. Im Otto Bruderer Haus in Waldstatt entwickelten sie in einer zwei wöchigen Aktion die Arbeit «Wildwuchs» und in der Galerie artstation in Zürich zeigten sie die gemeinsame Bilderserie «Am Alpennordhang».

KUNSTAKTION AM SAMSTAG, 9. SEPTEMBER 2017 von 16.00-19.00 Uhr

www.bänningerwiskemann.ch