Performance mit Florian Fülscher, Donnerstag, 7. Februar

Exhibition
Participating Artist
Florian Fülscher
Duration
Februar 07 - Februar 07 2019
Opening
Februar 07 2019

Florian Fülschers Gesprächsarbeit ist akribisch vorbereitet und bewegt sich fern von therapeutischer, ethnologischer oder journalistischer Methodik. Der Komplex der beruflichen Arbeit wird im hier vorgestellten Interviev fokussiert, das fragend die oft unausgesprochenen Einstellungen und Haltungen zur eigenen Arbeit sichtbar machen möchte.
Er geht persönlichen Begegnungen nach, durchforstet Zeitungen und fördert Zufallsfunde aus dem digitalen Netz, um ein erstes Interview zu machen. Die Auswertung erfolgt als ‚dichte Beschreibung‘, die die Hauptaussagen und Schwerpunkte des Interviewten bündelt.

„Das Draussen ist für mich der ständig pulsierende Ort den Menschen und den Ereignissen zu begegnen. Ich will den Menschen nahe sein und mit meiner Gesprächsarbeit an Sichtbarkeiten arbeiten; wie ein Seismograph.“

 

LEFTOVER
31. Januar – 17. Februar
kuratiert von Livio Beyeler

Die Performance Ausstellung LEFTOVER setzt sich mit dem künstlerischen Potential vom Überbliebenen auseinander.
Die Ausstellung ist ein Vorschlag performative Brücken zu Gesprächsrelikten zu finden und diese in eine formale Ökonomie der Performancekunst zu überführen.

Vor der Ausstellung werden die ausgestellten Positionen Gespräche mit einer Person ihrer Wahl führen. Diese Treffen werden dokumentiert und führen in eine künstlerische Auseinandersetzung mit den besprochenen Inhalten, Themen und Erinnerungen. Das künstlerische „Destillat“ dieser Gespräche wird während einem Tagen als Einzelarbeit in der TART Zürich ausgestellt.

Die Künstler*innen werden sich nach Beendigung ihrer Arbeit für ein LEFTOVER ihrer Performance entschieden, welches als Skulptur während der gesamten Ausstellungszeit zum Verkauf steht. Dieses Objekt nimmt die Prozessualität der Ausstellung wieder in sich auf, da es im besten Falle in eine neue Gesprächsschleife mündet.