Bettina Diel

Bettina Diel (*1975) beschäftigt das Beziehungsverhalten von Menschen, deren Prozesse der Anpassung, die Veränderung und die Abkehr. Ihre fragilen, feinen Arrangements und Installationen bestehen häufig aus Alltagsgegenständen. Die dabei entstehenden räumlichen Spannungsfelder verhandeln auf poetische und abstrakte Weise die prekären Gleichgewichtsmomente ungleicher Kräfte. Bettina Diel hat ihren Master of Fine Arts 2014 an der Züricher Hochschule der Künste absolviert und arbeitet in verschiedenen Medien. Sie lebt und arbeitet in Zürich und München.